Artikel über das Frauenseminar „Die Männerflüsterin oder Wie ticken Männer?“ in dem Magazin Noblesse Ausgabe 04/2009

Presse

Die Männerflüsterin oder: Wie ticken Männer?

Männer lieben Frauen. Frauen lieben Männer. Dann ist ja alles klar, oder? Tatsächlich macht dem „Sozialwesen Mensch“ eine unglückliche (oder nicht vorhandene) Beziehung am meisten zu schaffen. Und weil Männer und Frauen nicht nur im Urlaub oder beim Lampenkauf streiten, sondern auch im Beruf und im Alltag oft aneinander vorbei reden, haben wir uns bei der „Männerflüsterin“ angemeldet, um nach Tipps zu suchen, was Frauen und Männer sich – auch im Hinblick auf eine besinnlichen und friedlichen Advents- und Weihnachtszeit – zuflüstern können.

Von Snezana Linten

Um 11.00 Uhr stehe ich an jenem Samstag mit weiteren neun Frauen bei Manuela Schurk-Balles, um alles zu erfahren: wie Männer und Frauen funktionieren, warum es mit (trotz?) der Liebe oft nicht klappt und welches Sesam-Öffne-Dich wir Frauen den Männern zuflüstern müssen, um vernagelte Türe zu öffnen. Mit Stift und Block und einer gehörigen Portion Neugier bewaffnet will ich mir keines der Tipps entgehen lassen. Doch das erste, was ich schreiben muss, ist mein Name: Meine Unterschrift nämlich, dass nichts nach außen dringt, was ich in den nächsten sieben Stunden über andere Frauen erfahre. „Hui, hier geht’s dann wohl zur Sache“, denke ich, und so sollte es auch kommen.

Keine Kompatibilität zwischen Mann und Frau

Gleich vorneweg: Männer und Frauen passen eigentlich gar nicht zusammen. Damit es aber trotzdem funktioniert, hat der liebe Gott uns als „Pattex-Super-Klebstoff“ drei Dinge mitgegeben: Erotik, Sex und Liebe. Und die passenden Werkzeuge, mit denen man diese Klebestoffe „anwendet“. Dabei ist alles ganz einfach, meint zumindest die Männerflüsterin: Frauen wünschen sich vom „starken Geschlecht“ Nähe, Vertrauen und Unterstützung. Und Männer wollen nichts lieber, als Frauen glücklich machen. Was soll da also noch schiefgehen?

Hadern Sie nicht mit Ihrem Frausein, nutzen Sie es!

Aus den unterschiedlichsten Gründen haben Frauen verlernt oder es sich abgewöhnt, Frau zu sein. Mit verschiedenen, von der Juristin und Mediatorin Schurk-Balles entwickelten Methoden, lernen wir, wie wir uns als Frau sehen, hören, fühlen und (neu) entdecken können. Mit Körperübungen, Rollenspielen und Ritualen lösen wir Blockaden, streifen Altlasten ab, erfahren Methoden, den inneren Schweinehund zu erziehen und lernen die weibliche Kraft zu nutzen – als Wegbereiter für eine respektvolle, produktive und zielorientierte Kommunikation mit unserem Umfeld.

Zur Sache Schätzchen

Männer brauchen klare und präzise Ansagen statt den Knock-out per Zaunpfahl. Deshalb bitte keine Kübel der letzten 3 Jahre über Ihrem Liebsten ausleeren, wenn er nur vergessen hat, den Rasen zu mähen. Lassen Sie auch den Jammer- oder anklagenden Ton weg und bleiben konsequent „ruhig“, auch wenn die letzte Unterhose in der Wäsche liegt oder der Müll nach fünf Tagen zu leben beginnt. Grundvoraussetzung für jedes Gespräch ist natürlich, dass der Sender auf Empfang steht, d.h. stellen Sie sicher, dass er tatsächlich am anderen Ende der Leitung ist, bevor Sie „in den Hörer“ sprechen.

Die drei Wege zum Glück

Beziehungsprobleme entstehen überhaupt erst aufgrund der unterschiedlichen Erwartungen und Bedürfnisse, die gegensätzlicher kaum sein können. Diese zu kennen ist der erste Schritt für Verständnis, Toleranz und Akzeptanz. Der zweite ist die Anwendung der richtigen Kommunikationswerkzeuge, und der dritte, aber nicht minder wichtige Punkt, ist die Bereitschaft an sich selbst zu arbeiten und der tiefe Wunsch nach Zufriedenheit. Die richtige Bindung bekommt das Ganze durch das universale Klebemittel: die Liebe. Ist nämlich die Beziehung intakt, geht es auch den Kindern bzw. der ganzen Familie gut. Deshalb, so Schurk-Balles, müsse die Paarbeziehung als tragendes Element besonders gut gepflegt werden.

Fazit: Eine außergewöhnliche und spannende Kombination aus Wissensvermittlung, Bewegung und Entspannung mit nachhaltiger Wirkung für alle, die den Mut haben, sich darauf einzulassen.

Nächstes Männerflüstern am: Samstag, 6. März 2010. Details unter www.go2msb.de oder Tel. 06021/47155. Für Männer gibt es solche Seminare übrigens auch…

Zur Person:

Manuela Schurk-Balles arbeitet als selbstständiger Beziehungs- und Visionscoach in Einzel- und Gruppengesprächen oder Seminaren. Die Juristin mit Spezialgebiet Familienrecht ist Vermittlerin und Scheidungsmediatorin im Sinne einer gewaltfreien und lebensdienlichen Kommunikation zwischen Konfliktparteien. Ihre MSB-Methode ist in über 20 Jahren Berufserfahrung und Grenzbereichen des Lebens zur Lösung von Unstimmigkeiten entstanden. Ein Schlüsselerlebnis war die lebensbedrohliche Krankheit eines Familienmitgliedes. Die gebürtige Aschaffenburgerin lebt mit ihrer (Patchwork-) Familie in Glattbach, war 15 Jahre Leistungssportlerin und ist seit 30 Jahren Trainerin.

Foto: Manuela Schurk-Balles

Mehr Informationen finden sie unter: www.go2msb.de/seminare-aschaffenburg/frauen-seminare-aschaffenburg.html

Manuela Schurk-Balles

Manuela Schurk-Balles

Mediatorin mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation sowie Paar- und Scheidungsmediation, Juristin mit Spezialgebiet Familienrecht, intensive Praxis ganzheitlicher Heilungsmethoden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


    • Der Einzugsbereich für unsere Seminartätigkeit ist Hessen und Bayern - neben Aschaffenburg vor allem im Bereich Frankfurt, Darmstadt, Hanau, Miltenberg und Würzburg.
    • Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, D-63864 Glattbach bei Aschaffenburg
      Fon: 06021-47155
Top