Weiterbildung in Mediation für Verhandlungen und zur Kommunikation in Aschaffenburg

MediationFür Geschäftsverhandlungen und in neuen Schlichtungsprozessen bilde ich Trainer, Mediatoren, Juristen, Geschäftsleute, Mediziner, Therapeuten und ganzheitlich Interessierte in Mediation als Kommunikationswerkzeug fort. Denn nach meiner Ansicht braucht unsere Zeit Schlichten und Frieden. Gerne bin ich auch Mentorin für Menschen, die ich weiterbilde.

Würden Sie von jemandem einen Taucheranzug kaufen, der noch nie das Meer gesehen hat?
Mit Praxiserfahrung steht und fällt die Mediation. Ich biete Ihnen die Essenz meines jahrzehntelangen Erfahrungsschatzes als spezielles Konzept meiner MSB-Methode in Einzel- und Gruppenschulungen, Vorträgen, Workshops und Wochenendkursen an (siehe Veranstaltungen, Aktuelles und Seminare).

Führungskompetenz im beruflichen Alltag, Wirtschaftsmediation als Kommunikationswerkzeug

Fortbildungsseminare am 9., 10. und 11. März und 23., 24. und 25. November

Sie selbst sind die besten Experten in Ihrem Business. Was liegt also näher, als dass Sie auf Augenhöhe mit den Beteiligten in Ihrem Unternehmen oder Betrieb selbst vermitteln? Ihr “Stallgeruch” hilft Ihnen besser als jedem anderen, Menschen aus Ihrem speziellen Arbeits- und Wirkungsfeld zu erreichen.

Oberstes Prinzip meiner Arbeit ist, dass Sie in Ihrem Unternehmen oder Betrieb selbst mediieren beziehungsweise zu Ihren Fähigkeiten und Ausbildungen das praxisnahe Handwerkszeug der Mediation hinzufügen.

Auch für Vertrieb und Verkauf wird die Methode der Wirtschaftsmediation zunehmend als kommunikative Führungstechnik entdeckt. Erschließen Sie sich ein völlig neues Arbeitsgebiet!

Im Seminar eignen Sie sich die Grundlagen und Prinzipien der Wirtschaftsmediation, Ablauf und Rahmenbedingungen, Verhandlungs- und Kommunikationstechniken, Wissen über Konfliktkompetenz und die rechtliche Situation eines Wirtschaftsmediators an, erlangen viel praktische Erfahrungen und erhalten Supervision.

Zeit: Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, 63864 Glattbach, Tel. 06021/47155
Kosten: 590.- € inklusive aller Schulungsunterlagen, Snacks und Getränke

Das Konfliktregelungsverfahren der Wirtschaftsmediation

Workshops am 1. März und 8. November

Wollen Sie sich über das Verfahren der (Wirtschafts-) Mediation informieren, Ihr Wissen darüber auffrischen oder sind Sie an Supervision interessiert?

Ich stelle die Struktur und den grundlegenden Ablauf einer Sitzung dar und ermuntere Sie, sich mit der faszinierenden Welt der Mediation zu beschäftigen. Am praktischen Beispiel zeige ich den Verlauf einer Mediation auf. Dabei beantworte ich Fragen zur Anwendung Ihres jeweiligen Arbeitsgebiets. In einer weiteren Sequenz beschäftigen wir uns mit der Umsetzung des Gelernten anhand von Fällen aus der Mediation.

Zeit: Donnerstag, 1. März und 8. November von 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, 63864 Glattbach, Tel.: 06021/47155
Investion: 35.- €

Gesprächsführung in Konfliktsituationen

Eine Veranstaltung für die Unternehmerinnen im Handwerk in Aschaffenburg am 7. November

Wie moderiert man ein Gespräch mit komplexen Konflikten? Welche Kommunikation wählt man, wenn mehrere unterschiedliche Parteien beteiligt sind? Auf welche “Spielregeln” sollten bei einem Gespräch in Konfliktsituationen geachtet werden?

Die erfolgreiche Regelung von Konflikten erfordert Kenntnisse und Fähigkeiten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten und eröffnet vielfältige Perspektiven und überraschende Einsichten. Lösung von Konflikten erfordert aktives Handeln und Agieren in komplexen und dynamischen Beziehungen.
Beim Vortrag stehen daher die Vermittlung von theoretischem Wissen und das Einüben der kommunikativen Kompetenzen in interaktiven Übungen in einem eng abgestimmten Wechselverhältnis. Dabei orientiere ich mich konsequent an der Praxis, da ich selbst seit über 20 Jahren aktive Mediatorin bin.

Sie gewinnen Sicherheit bei der Führung von schwierigen Gesprächen, werden vertrauter mit vielfältigen Konfliktsituationen und vertiefen Ihre Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Positionen. Meine praxisorientierte Übungen haben das Ziel, die Kompetenzen und Fähigkeiten hinsichtlich eines professionellen Umgangs mit Konflikten zu festigen und zu erweitern. Neben der Vermittlung von hilfreichem Wissen stehen auch Kommunikationsübungen. Strategien für besondere Gesprächssituationen werden dabei reflektiert.

Was Sie sich mit nehmen: Sie werden Konflikte anders wahrnehmen, einschätzen und konstruktiv lösen können. Dadurch wird sich ihr Verhalten in Konfliktsituationen verändern und Sie werden Menschen bei der Regelung ihrer Konflikte erfolgreich unterstützen.
Weiterführende Infos finden Sie hier.

“Was bin ich (mir) wert?”

Ein Workshop für Frauennetzwerke

Für viele Frauen, nicht nur zu Beginn der Selbständigkeit, ist die Fest- und die Durchsetzung des eigenen Preises ein schwieriges Thema. Wie der Preis zu berechnen ist, dazu gibt es viele leicht zugängliche Quellen. Die Schwierigkeit liegt eher in der Frage „Bin ich (mir) das wert?“

Die Basis jeden Erfolgs sowohl im Privatleben als auch im Beruf ist eine natürliche und gesunde Selbstwahrnehmung. Dadurch erlangt ein Mensch Sicherheit und gewinnt mehr Selbstvertrauen. Selbstvertrauen wiederum spiegelt sich in der Körpersprache und Redekunst. So erreicht eine selbstbewusste Person durch ihre positive Außenwirkung Ziele einfacher und eleganter.

Um erfolgreich zu verhandeln, müssen Situation und Gesprächspartner richtig eingeschätzt werden. In diesem Zusammenhang bedienen wir uns systematischer Gesprächsführung, lernen mit Fragen zu lenken und loten rhetorische Möglichkeiten aus.

Wir stellen uns dabei Fragen wie: Was mache ich, damit ich in entscheidenden Situationen souverän bin? Komme ich verständlich und überzeugend rüber? Wie ist meine Wirkung auf andere? Wie nehme ich meinen Gesprächspartner wahr? Sind meine (Gehalts-) Vorstellungen realistisch und wie setze ich sie durch?

Kommunikation – immer wieder ein interessantes Gebiet

Denn ohne Kommunikation geht nix – nirgendwo! Wie setze ich Kommunikation im Alltag mit dem Partner, der Familie, in der Arbeit und bei Freunden um?
Ich sensibilisiere Sie für Mechanismen und Dynamiken innerhalb von Beziehungen und gebe Ihnen alltagstaugliche Hilfen zur lebensdienlichen Kommunikation mit an die Hand.

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Was ist Gewaltfreie Kommunikation? Ich stelle Marshall B. Rosenberg und seine Arbeit vor.
Wie setze ich Kommunikation im Alltag mit dem Partner, der Familie, in der Arbeit und bei Freunden um? Die wichtigsten Grundlagen für Kommunikation in der Theorie und Praxis sind ebenso Thema wie die Anwendung selbst. Ich zeige Ihnen anhand von Beispielen und Übungen, wie Sie Kommunikation in den Alltag umsetzen.
Termine auf Anfrage

Einführung in die (Wirtschafts-) Mediation

Lebendiger Vortrag

Mediation bedeutet Konflikte lösen, faire Lösungen finden, Beziehungen bewahren, zusammen arbeiten und sich aufrecht begegnen. Die Vermittlung eines unparteiischen Dritten macht Konstruktivität und friedliche Koexistenz im (Arbeits-) Leben möglich.

Bei dem Vortrag geht es um grundsätzliche Überlegungen bei Verhandlungen und beim Regeln eines Konflikts. Ich beantworte die Fragen: Was ist Mediation? Wo wird sie eingesetzt? Wann ist sie geeignet? Wie läuft eine Mediation ab? Was sind die Kompetenzen einer Mediatorin/eines Mediator?
Eine Zusammenfassung und Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlichen, was Mediation kann und wie durch sie Konflikte effektiv gelöst werden. Hilfreiche Tipps – zum Beispiel über Kommunikation – können Sie als “Handwerkzeuge” mit in den Alltag zu nehmen.

Weiterführende Infos über Fortbildungen in Mediation finden Sie hier.

Fortbildung in Paar- und Familienmediation

Spezialwissen zum Bereich der Fortbildung über Paar- und Familienmediation

Altlasten, alte prägende Erlebnisse aus der Vergangenheit, ist ein Begriff, der in meiner Familienarbeit immer wieder auftaucht, ganz gleich ob ich als Juristin mit Spezialgebiet Familienrecht, als Mediatorin oder als Trainerin tätig bin. Die Auflösung von familiären Altlasten und die Aufhebung von menschlichen Fehlschöpfungen sind Schlüsselelemente bei der eigenverantwortlichen Lösung von Konflikten und Blockaden (siehe Selbsthilfeseminare), da jede Lebenssituation einen persönlichen und einen kollektiven Aspekt in sich trägt. Ich habe meine eigene Manuela Schurk-Balles – Methode entwickelt, mit der ich meine Klienten anleite, auch tiefer liegenden Konflikten auf den Grund zu gehen und sie zu lösen. Wie rette ich meine Ehe?

Bei allen Vorgängen geht es darum, innere Verhaftungen zu lösen und Innen- und Außenleben in Einklang miteinander zu bringen. Meine MSB-Methode ist einfach und klar. Sie bewegt sich mit ihren Ansätzen nicht auf der Ebene der Probleme, sondern auf der Ebene der Lösung.

Zu Beginn steht eine detaillierte Betrachtung der familiären Situation. Als Anamneseinstrument dient ein Genogramm. Dies ist ein Werkzeug zur Darstellung von Familienbeziehungen. Durch die genaue Betrachtung der verschiedenen familiären Beziehungsebenen wird deutlich, wo die Altlasten verborgen liegen. Die Familienaltlasten sind im so genannten Spiritualkörper abgelagert, in dem auch unser innerer Heilmeister wirkt. Dieser Spiritualkörper bildet gemeinsam mit dem physischen Körper, dem Ätherleib, dem Emotionalkörper und dem Mentalkörper unser Energiesystem.

Unsere Altlasten befinden sich im Bereich des „Nichtbewusstseins” in einer Art Speicher unserer Seele. In diesem Speicher sind Erinnerungen und Gefühle abgespeichert, die sowohl aus dem eigenen Leben als auch aus demjenigen von Familienmitgliedern stammen können. Die Schnittstelle von diesem Speicher zu den Teilen der Seele , die nicht direkt von uns beeinflussbar sind, bildet das Unterbewusst- oder Nichtbewusstsein. Die dort abgelagerten Erinnerungen führen im Leben jedes Menschen zu bestimmten Verhaltensmustern, deren Ursache meist unbewusst ist.

Zur Verdeutlichung wird unser Informationsspeicher auch manchmal der „innere Schweinehund” genannt. Aber Vorsicht! Dann benimmt er sich vielleicht auch wirklich so…
Dieser Teil lebt in jedem von uns. Von Jugend an ist er es gewöhnt, unser Leben zu bestimmen und hat es sich in unseren Köpfen bequem gemacht. Jedes Mal, wenn wir Etwas anders als sonst machen oder Neues lernen wollen, schaltet er sich in unser Leben ein: “ Das kannst Du ja doch nicht! Das schaffst Du nie! Andere können das besser. Du bist zu blöd. Du brauchst erst gar nicht damit anfangen, das ist zu schwer für Dich. Lass es lieber gleich bleiben. Das spart Dir viel Ärger und Mühe!“
Stehen wir vor der Wahl, es uns auf dem Sofa vorm Fernseher gemütlich zu machen oder Sport zu treiben,  begegnen wir ihm. Eigentlich wollten wir unsere Ablage aufräumen oder zu rauchen aufhören, aber „irgendwie kriegen wir es nicht gebacken.“
Warum können wir das Leben so selten wirklich genießen? Weshalb leiden wir im Grunde immer und immer wieder an denselben Problemen in unserer Familie, an unserem Arbeitsplatz, unter Freunden. Überall sind wir in Kraft raubende Konflikte verwickelt und sehr häufig fühlen wir uns vom Leben ungerecht behandelt.

Dieser innere Schweinehund gehört zu den faulsten Geschöpfen dieser Welt, vergöttert die Bequemlichkeit und macht mit uns, was er will – wenn wir es zulassen.
Er sorgt für unser kurzfristiges Wohl, was uns langfristig gut tut und nützt, interessiert ihn nicht. Bequemlichkeit und eingefahrene Gleise sind große Potentialkiller. Statt sich wie eine einzige Problemzone zu fühlen, weil wir aus alter Gewohnheit nach der Pfeife unseres inneren Schweinehundes tanzen, sollten wir lernen, wie wir damit am elegantesten umgehen und unseren täglichen Alltag in einer erhöhten Lebensqualität führen.

Und solch einen inneren Schweinehund gibt es auch von der Familie, das sogenannte Familienbewusstsein! Wenn zwei miteinander reden, dann sind da gewissermaßen zwei Schweinehunde von jedem Menschen  zu Gange. Also insgesamt vier! Dass dadurch Kommunikation manchmal richtig schwierig sein kann, wissen wir aus Erfahrung. Vor allem gehen diese Programme, Eigenschaften, Strategien unseres Speichers immer so weiter….bis wir damit lernen umzugehen.

Insofern ist diese Arbeit kein einfaches Mentaltraining im herkömmlichen Sinne, sondern eine Seelenschulung, die auch den Mentalkörper umprogrammiert und trainiert. Der innere Schweinehund verliert seine Macht.

Ziel ist es, den gesamten Energiekörper so frei zu setzen, dass einerseits alte Prägungen, Gefühls- und Erinnerungsschlacken aufgelöst werden, andererseits die schöpferische Kraft im Alltag praktisch erlebt wird. Dadurch lernen wir unseren Speicherinhalt kennen und lösen die daraus resultierenden Probleme und Blockaden auf. Eine der wichtigsten Herausforderungen liegt in der Auseinandersetzung mit unseren Eltern und unserer gesamten Familie. Erst dann hat man wirklich eine Wahl.

Meine Methode klärt den Speicher. Dies geschieht nicht durch das Beschäftigen mit Problemen, die im Unterbewusstsein verankert sind, sondern durch Techniken, mit denen der Speicher sozusagen von Innen mit Wissen gefüttert wird. Diese Art der „Speicherklärung” und „-befütterung” zeichnet die besonders einfache und wirkungsvolle Arbeit von Manuela Schurk-Balles aus. Wenn der Speicher geklärt ist, steigt automatisch die Lebensqualität. Unbewusste bindende Einflüsse und Blockaden sind aufgelöst und bestimmen nicht länger das Denken, Empfinden, Fühlen und Verhalten des Menschen.
Dabei werden schlechte und zerstörerische Gedanken vorher aussortiert, damit gute und unterstützende Gedanken die Gelegenheit haben, Materie zu werden. Sie lernen bei mir, wie sie diese sich selbst erfüllenden Prophezeihungen auflösen. So wird der Weg frei für ein zutiefst erfülltes Leben.

Die Speicherung alter Erinnerungen findet sich auch im physischen Körper in jeder einzelnen Zelle wieder. Man spricht von so genannten „Phantomerinnerungen”. Diese alten Erinnerungen können degenerative Krankheitsmuster im Innern der Zellen verursachen.
Glücklicherweise besitzt unser Körper eine eigene ihm innewohnende Intelligenz. Unser Körper ist jeden Augenblick unseres Lebens durch den fortwährenden Austausch in einen Erneuerungsprozess eingebunden. Alle sechs Wochen schafft unser Körper eine neue Leber. Unser Knochenskelett erneuert sich alle drei Monate. Alle zwei Tage bilden sich neue Augenzellen. Alle vier bis fünf Jahre erschafft sich unser Körper bis zum letzten Atom von Grund auf neu. Bevor jedoch eine bereits erkrankte Zelle stirbt, gibt sie ihre Erinnerung an die neue Zelle weiter. Auf diese Weise setzen sich Krankheitsmuster fort.

Man kann die Funktion unseres Gehirns mit der Funktion eines Computers vergleichen. Wie bei einer Datei auf dem  Computer kann man die Erinnerungsmuster im Gehirn korrigieren. Sobald die alte Programmierung gestoppt ist, besteht die Möglichkeit zur Heilung und es bilden sich neue gesunde Zellen. In der Terminologie der Computersprache zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren Speicher mit meinen Werkzeugen und Techniken umprogrammieren. Für das ganze Energiesystem biete ich auch gezielte, individuelle Regenerierungskonzepte an, durch deren Anwendung die körperliche Reinigung unterstützt wird.

    • Auskunft und Anmeldung für Einzel- und Gruppengespräche, Seminare, Workshops und Vorträge telefonisch oder schriftlich. ::Impressum:: ::AGB:: ::Kontaktformular::
    • Der Einzugsbereich für unsere Seminartätigkeit ist Hessen und Bayern - neben Aschaffenburg vor allem im Bereich Frankfurt, Darmstadt, Hanau, Miltenberg und Würzburg.
    • Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, D-63864 Glattbach bei Aschaffenburg
      Fon: 06021-47155
Top