Die Alpha-Schule der Zukunft

Die meisten von uns machen hin und wieder die Erfahrung, dass sie in einer Weise beeinflusst werden, die sie als destruktiv empfinden und im schlimmsten Fall sogar Schaden nehmen. Manchmal merken wir jedoch lange Zeit nicht, dass wir manipuliert oder beeinflusst werden. Die Wirkungen von Manipulationen spüren wir jedoch deutlich. Manche Beeinflussungen verursachen Angst. Daraus entstehen Programmierungen, die Spuren in unserem Nervensystem hinterlassen, und zwar in Form von Synapsen. Um Manipulationen oder destruktiver Beeinflussung nicht ausgeliefert zu sein, gibt es eine Methode: Die Alpha-Schule der Zukunft®. Sie beruht auf dem Wissen, dass jeder Gedanke und jede Handlung sogenannte Synapsen (Zugriffspfade) im Gehirn erzeugt. Synapse bezeichnet die Stelle einer neuronalen Verknüpfung, mit der eine Nervenzelle zu einer Sinnes-, Muskel-, Drüsen- oder einer anderen Nervenzelle in Kontakt steht. Mithilfe der Synapsen wird einerseits Erregung übertragen, andererseits wird Information gespeichert (Musterbildung). Die Alpha-Schule der Zukunft® macht sich das Wissen um die Synapsen- und Musterbildung zunutze und dient gleichzeitig als Mittel zur Entwicklung: Wenn wir das, was uns im Leben destruktiv beeinflusst, korrigieren wollen, geben uns die zwölf Schritte der „Alpha-Schule der Zukunft®“ das Handwerkszeug dazu.

Die zwölf Schritte sind so angelegt, dass jeder, der ihnen folgt, Freiheit und Unabhängigkeit erlangt. Außerdem wird die jedem Menschen angeborene ursprüngliche Schöpferkraft gestärkt. Durch die zwölf Schritte der „Alpha-Schule der Zukunft®“ entsteht eine Basis der Neutralität. Sie helfen dabei, sich so zu „programmieren“, dass Manipulationen nicht mehr auf fruchtbaren Boden treffen. Erst wenn wir Manipulationen erkennen können und sie uns nicht unbewusst beeinflussen, sind wir in der Lage zu unterscheiden, was bin ich und was bin ich nicht. Mit jedem Schritt wird ein Kollektiv für Wahrheit, Neutralität, Freiheit und Unabhängigkeit gebildet und das Kollektivbewusstsein transformiert. Auf dieser Basis kann sich jeder für neue Informationen öffnen. Fülle, Freiheit und Unabhängigkeit entstehen nicht nur für den Einzelnen, sondern für alle Menschen.

Die zwölf Schritte der Alpha-Schule im Überblick

  1. Schritt 1: Löschen der äußeren Einflüsse
  2. Schritt 2: Integration der freien Entscheidungsfähigkeit
  3. Schritt 3: Integration des freien Willens
  4. Schritt 4: Integration der weiblichen Ursprungskraft
  5. Schritt 5: Ausrichtung und Neuorientierung
  6. Schritt 6: Löschen der Codierung
  7. Schritt 7: Lösen der Angstmatrix
  8. Schritt 8: Verbindung mit dem Baum des Lebens
  9. Schritt 9: Abkopplung aus dem Gebets- und Religionsfeld
  10. Schritt 10: Aktivierung neuer Gehirnareale für ein neues Bewusstsein
  11. Schritt 11: Aktivierung der Sinne und der Wahrnehmung
  12. Schritt 12: Codierung des Kollektivfeldes

Löschen der äußeren Einflüsse

Beim ersten Schritt geht um es um das Löschen der Synapsen, die durch spezielle Radiowellen, Impfungen, Medikamente, Medienbeeinflussung (TV, Radio, Zeitung, Internet), Elektrosmog, destruktive Beeinflussung durch Erziehung, Schulsysteme, Kirchen, Politik, Geldsysteme oder Werbung, durch gentechnisch behandelte Nahrung, Drogen, Nikotin, Alkohol, Nahrungszusatzstoffe und Nanotechnologie entstanden sind. Alle diese Einflüsse hinterlassen in unserem Körper Spuren, die es uns erschweren, in Kontakt mit unserem wahren „Ich bin“ zu treten. Unterstützt wird die Löschung der Synapsen durch die Flowchart Nummer 1.

Integration der freien Entscheidungsfähigkeit

Zweiter Schritt: Unsere freie Entscheidungsfähigkeit wird durch sogenannte Halogene (Salzbildner) wie Fluor, Jod, Brom und Chlor sehr stark eingeschränkt. Da unser Körper zu 70 Prozent aus Wasser besteht, wird das Resonanzverhalten unseres Körpers durch diese Salzbildner beeinflusst. Deshalb werden in diesem Schritt sämtliche Synapsen – beziehungsweise Zugriffspfade, Dateien und Programme –, die damit zusammenhängen, gelöscht. Unterstützt wird die Löschung dieser Synapsen durch die Flowchart Nummer 2.

Integration des freien Willens

Im dritten Schritt geht um es um den freien Willen aus der Liebe heraus. Dazu ist es notwendig, alle Programmierungen, die durch destruktiv programmierte Wasseradern, sogenannte Leylines (Kraftlinien) und geopathische Störungen (z.B. magnetische Felder) entstanden sind, zu löschen. Wasser ist unser stärkster Informationsträger, von Natur aus jedoch neutral. Unterstützt wird die Löschung dieser Synapsen durch die Flowchart Nummer 3.

Integration der weiblichen Ursprungskraft

Im vierten Schritt geht es darum, die weibliche Ursprungskraft wiederherzustellen, um wieder eine tiefe Verbindung mit unserer Mutter Erde einzugehen. Dieser Schritt stärkt die weiblichen Fähigkeiten, damit wir Entscheidungen aus der Liebe heraus treffen können. Er verschafft uns Zugang zum intuitiven Wissen. Damit haben wir die Möglichkeit, in das Innerste unserer Mitmenschen zu sehen und den liebenden Kern zu entdecken. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 4.

Ausrichtung und Neuorientierung

Mit dem fünften Schritt begeben wir uns in den Bereich der Kollektivheilung. Wir veranlassen unseren Körper, alle Schwermetalle loszulassen. Anschließend richten wir die Kohlenstoffmoleküle in unserer DNA neu aus. Dabei geht es um eine grundlegende Neuorientierung. Unterstützt wird die Löschung der damit verbundenen Synapsen durch die Flowchart Nummer 5.

Löschen der Codierung

Im sechsten Schritt werden die Codierungen gelöscht, die durch Glaubenssätze, Rituale, Symbole und Machtstrukturen entstanden sind – sowie die Codierungen, die unseren Zugang zum universellen Wissen oder „Allwissen“ verhindern. Positiv- und Negativpolarität werden ausgerichtet. Die „Tugend der Selbstermächtigung im Kollektivfeld“ wird installiert, um jeden innerlich stark zu machen. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 6.

Lösen der Angstmatrix

Mit Schritt sieben verlassen wir die künstlich erzeugte Angstmatrix. Die Angstmatrix wird erzeugt, indem wir ständig mit Dingen bombardiert werden, die uns Angst machen. Es ist sehr schwierig zu differenzieren, ob Ängste unsere eigenen Ängste sind oder ob wir sie nur übernommen haben. Ziel dieses Austretens aus der Angstmatrix ist die Erstellung einer neuen Matrix für Frieden, Fülle, Glück und Gesundheit. Dazu ist die Fähigkeit der Differenzierung genauso wichtig wie das Erkennen des eigenen Potenzials und dessen Erweiterung, das nicht nur in uns, sondern im Kollektiv installiert wird. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 7.

Verbindung mit dem Baum des Lebens

Im achten Schritt verbinden wir uns mit dem ursprünglichen Baum des Lebens, der einmal unserer ursprünglichen Schöpferkraft entsprach. Dieser Baum des Lebens wurde missbraucht, dadurch haben wir uns immer weiter von ihm entfernt. Das spüren wir vor allem in einem Energieverlust. Nun ist es an der Zeit, den ursprünglichen Baum des Lebens zu reaktivieren und uns wieder mit ihm zu verbinden. Unsere Fähigkeiten und Talente sind der Dünger, um ihn wachsen und blühen zu lassen. Dieser Schritt ist ein Initiationsschritt. Dabei ist es wichtig, dass sich jeder täglich die Zeit nimmt, die Verbindung zum Baum des Lebens zu erneuern. Es geht darum, in Kommunikation mit dem Baum des Lebens zu gehen und ihm in aller Stille zuzuhören – nur so kann er seine Geschenke offenbaren. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 8.

Abkopplung aus dem Gebets- und Religionsfeld

Im neunten Schritt werden alle Synapsen gelöscht, die durch Manipulationen aus den institutionalisierten Religionen entstanden sind. Immer mehr Menschen spüren, dass ein Leben ohne Hunger, Leid, Krieg und Armut möglich ist. Wenn wir unsere Energien bündeln und uns vereinen, generieren wir eine Kraft, die unaufhaltsam in den Frieden führen wird. Dazu ist es notwendig, andere – unabhängig von ihrem Glauben, ihrer Herkunft und ihrer Hautfarbe – zu tolerieren und zu akzeptieren. Außerdem ist es wichtig, das eigene Potenzial, die eigene Kraft und Stärke zu erkennen. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 8.

Aktivierung neuer Gehirnareale für ein neues Bewusstsein

Im zehnten Schritt wird zuerst die eigene Energiefrequenz erhöht, damit die schlafenden Gehirnareale für das neue Bewusstsein aus der fünften Dimension und aller höheren Dimensionen aktiviert werden können. Alle Frequenzen und Synapsen, die uns daran hindern könnten, werden gelöscht. Dadurch kann jeder auf das in den höheren Dimensionen gespeicherte Wissen zugreifen. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 10.

Aktivierung der Sinne und der Wahrnehmung

Im elften Schritt wird die Wahrnehmungsfähigkeit verstärkt. Außerdem werden die Fähigkeiten beziehungsweise Sinne Hellsehen, Hellhören und Hellfühlen in den Gehirnarealen aktiviert. Um das Bewusstsein für die fünfte Dimension und alle höheren Dimensionen zu öffnen, ist es wichtig, unsere Wahrnehmungsfähigkeiten zu erhöhen, damit wir unterscheiden können, was dem Fortbestand der Erde und ihren Lebewesen dienlich ist und was nicht. Gleichzeitig finden Programmierungen statt, um den Zugang zu weiterem Wissen zu erhalten. Dieser Schritt ist eine Vorbereitung für den zwölften und letzten Schritt: Die Codierung des Kollektivfeldes. Unterstützt wird der vorletzte Schritt durch die Flowchart Nummer 11.

Codierung des Kollektivfeldes

Im zwölften und letzten Schritt werden die Codes für Glück, Gesundheit, Freiheit, Unabhängigkeit, Kohärenz, Nachhaltigkeit, Frieden, Gemeinwohl und Fülle im Kollektivfeld implantiert. Wir löschen die Programme für Macht- und Profitgier, damit alle, die mit dem Kollektivfeld verbunden sind, ein Leben in Würde führen können und eine faire Chance bekommen – egal welcher Nation, Hautfarbe oder Religion sie angehören. Es wird über kurz oder lang nicht mehr möglich sein, Entscheidungen zu treffen, die den einen nützlich sind und den anderen schaden. Unterstützt wird dieser Schritt durch die Flowchart Nummer 12.

Für die zwölf Schritte der „Alpha-Schule der Zukunft®“ sind keine Vorkenntnisse erforderlich!

Investition:
240.- € bei Bestellung der 12 Schritte im Paket mit 12 Flowcharts inklusive Betreuung
330.- € bei Intensivseminar inklusive der 12 Schritte im Paket mit 12 Flowcharts, Snacks und Getränke
Ort: Praxis Manuela Schurk-Balles, Mühlstr. 20, 63864 Glattbach, 06021/47155
Zeit: Auf Anfrage

Zu Ihrer Info: Die 12 Schritte der Alpha-Schule und die Alpha-Spezialisten-Ausbildung sind zwei ganz unterschiedliche Ausbildungen und haben nichts miteinander zu tun!

 

Manuela Schurk-Balles

Manuela Schurk-Balles

Mediatorin mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation sowie Paar- und Scheidungsmediation, Juristin mit Spezialgebiet Familienrecht, intensive Praxis ganzheitlicher Heilungsmethoden.

    • Der Einzugsbereich für unsere Seminartätigkeit ist Hessen und Bayern - neben Aschaffenburg vor allem im Bereich Frankfurt, Darmstadt, Hanau, Miltenberg und Würzburg.
    • Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, D-63864 Glattbach bei Aschaffenburg
      Fon: 06021-47155
Top