Radio Primavera: „Herbststimmung“ – Wie wir der Winterdepression ein Schnippchen schlagen

Manuela Schurk-Balles bei Radio Primavera zum Thema “Herbststimmung”

Teil 1:

Teil 2:

Und hier das Interview zum Lesen:

Radio Primavera
Draußen ist es nass, kalt und dunkel. Die einen kuscheln sich da auf das Sofa, zünden sich eine Kerze an, trinken Tee und freuen sich, dass sie nicht vor die Tür müssen. Andere bekommen aber schon morgens beim Blick aus dem Fenster ein bisschen Frust und schlechte Stimmung. Wieso denn bloß?
Mediatorin Manuela Schurk-Balles aus Glattbach: Was macht dieses Wetter da draußen mit uns?

Manuela Schurk-Balles
Wir merken es ja schon selber. Wir sind einfach ein bisschen mehr müde, vielleicht haben wir ein wenig mehr Appetit, wir ziehen uns zurück. Das Schlafen wird länger, aber auch nicht unbedingt erholsamer. Wir sind mürrisch, reizbar bis aggressiv, unzufrieden, vielleicht ein wenig verletzlicher als sonst. Einfach insgesamt schlechter drauf.

Radio Primavera
Woran liegt das? Wie beeinflusst uns das Wetter?

Manuela Schurk-Balles
Was uns fehlt ist Licht. Es wird morgens später hell und abends dafür schneller dunkel. Und dieses Licht fehlt uns bei unserem ganzen Stoffwechsel und macht uns einfach müde. Je mehr Licht wir haben, umso fitter sind wir. Es gibt Untersuchungen, die ergaben, dass der Monat Mai einer jener Monate ist, wo wir richtig fit sind und dann gibt es wieder andere Monate, wo wir einfach wirklich wie in ein Loch fallen.

Radio Primavera
Wie macht sich so was bemerkbar und wie schlimm kann es werden?

Manuela Schurk-Balles
Es geht von – sag ich mal – Befindlichkeitsschwankungen bis hin zu richtiger Winter- oder Lichtmangeldepressionen. Deswegen ist es auch durchaus sinnvoll, da schon schon mal vorbeugend etwas zu tun, dass es gar nicht erst so schlimm wird.

Radio Primavera
Ok, ok, über das Wetter beschweren, ist definitiv jammern auf hohem Niveau und vielleicht haben Sie ja noch überhaupt keine Zeit und Lust gehabt, sich über das Wetter Gedanken zu machen, aber so ein bisschen kann das schon auf´s Gemüt drücken. Vor allem morgens, wenn man raus und zur Arbeit muss.
Wir sprechen heute früh mit Mediatorin Manuela Schurk-Balles aus Glattbach:
Frau Schurk-Balles, wie können wir uns vor Stimmungsschwankungen im Herbst denn schützen?

Manuela Schurk-Balles
Eine der wirkungsvollsten Maßnahmen, auch zur Vorbeugung, wäre ein Spaziergang bei Tageslicht. Das hat einfach eine stimmungsaufhellende, angstlösende und auch entspannende Wirkung und ist auch mehr als jede künstliche Lichtbehandlung – aus meiner Sicht – sinnvoller, weil dann auch die körperliche Aktivität dazukommt.

Radio Primavera
Ok. Also raus an die frische Luft. Was können wir denn noch machen?

Manuela Schurk-Balles
Das Andere ist, sich selbst so eine kleine „Alltagsoase“ zu schaffen. Vielleicht auch mal bisschen daran zu denken, dass die Körperweisheit nicht umsonst ist. Der Körper geht mit der Natur mit – Stichwort „Winterschlaf“. Das heißt, die Natur draußen beginnt sich auszuruhen, sich zurück zu ziehen und der Körper möchte das im Prinzip auch.

Radio Primavera
Vor allem wenn morgens ganz früh der Wecker klingelt. Gibt´s da auch einen Tipp?

Manuela Schurk-Balles
Also ich würde zum Beispiel meinen Wecker, wenn es geht, so programmieren, dass nicht so ein ekliger Pieps-Ton kommt, sondern irgendetwas Schönes. Da geht es schon los.

Radio Primavera
Man kann sich ja mit dem Radiowecker und Primavera wecken lassen.

Manuela Schurk-Balles
{lacht} Das wäre doch gut. Ja, wunderbar.

Radio Primavera
Wenn ich drin bin, in der schlechten Laune, was hilft mir denn dann?

Manuela Schurk-Balles
Wichtig wäre ablenken. Das man sich dann nicht in die schlechte Laune reinlegt, sondern in irgendeiner Form, wie Sie ein kleines Kind vielleicht ablenken würden, wenn es schreit, die Rassel nehmen und sagen: „Guck mal da“ – dass wir das mit uns selber so machen, um wieder aus diesem Blues raus zu kommen.

Radio Primavera
Vielen Dank Mediatorin Manuela Schurk-Balles aus Glattbach. Also für alle, die jetzt vielleicht schlecht drauf sind, holen wir jetzt alle Rasseln raus und schaffen uns eine Wohlfühlauszeit.

Tipps für Ihre kleine Alltagsoase finden Sie hier.

 

Manuela Schurk-Balles

Manuela Schurk-Balles

Mediatorin mit Schwerpunkt Wirtschaftsmediation sowie Paar- und Scheidungsmediation, Juristin mit Spezialgebiet Familienrecht, intensive Praxis ganzheitlicher Heilungsmethoden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


    • Der Einzugsbereich für unsere Seminartätigkeit ist Hessen und Bayern - neben Aschaffenburg vor allem im Bereich Frankfurt, Darmstadt, Hanau, Miltenberg und Würzburg.
    • Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, D-63864 Glattbach bei Aschaffenburg
      Fon: 06021-47155
Top